Anlässe für Einzelcoaching könnten sein....

Hilfe ich stehe kurz vor dem Burnout

In einer leistungsorientierten Gesellschaft wie der unseren ist die eigene Selbstfürsorge und ein ganzheitliches Lebensmanagement überlebensnotwendig geworden. Dabei ist nicht so sehr entscheidend wie viel Zeit man tatsächlich in der Arbeit verbringt. Entscheidend für psychischen Stress ist die Qualität des Beziehungsgeflechts im Team sowie die eigene Perspektive auf Situationen und Probleme.

Ein wichtiges Gespräch will gut vorbereitet sein

Wer kennt die Situation nicht, ein klärendes Gespräch mit einer langjährigen Freundin, mit einer KollegIn oder dem Chef steht an und das Grummeln im Bauch nimmt zu. Die Angst die Kontrolle zu verlieren und Dinge zu verschlimmern ist groß.


Konflikte

Konflikte können in der Partnerschaft aber auch im Konflikt mit sich selbst auftreten. Sei es der Wunsch nach Kindern und Familie ........

Wie spreche ich nur mit meinen alten Eltern

Werden die eigenen Eltern älter und gebrechlicher ist damit auch ein familiärer Rollentausch verbunden. Waren die Eltern früher für viele Jahrzehnte als Erzieher oder Ratgeber für uns da, so invertiert sich mit zunehmendem Alter und Krankheit die Fürsorgepflicht. 


Entscheidungsfindung

Sie wollen sich und Ihre Wünsche/Bedürfnisse klären um tragfähige Entscheidungen selbstverantwortlich treffen zu können.....

Ich will endlich nicht mehr krank sein

Es muss nicht immer ein kompletter Burnout sein, der uns aus der Bahn wirft. Viele Menschen entwickeln aufgrund unbefriedigender Lebenssituationen in Alltag und Beruf chronische oder häufig wiederkehrende Krankheiten (Bluthochdruck, Übergewicht, Gelenkerkrankungen, Entzündungen) die oft mit starken Medikamenten behandelt werden müssen und die unseren Körper und letztendlich auch unsere Psyche stark beeinträchtigen. 


Und so gehen wir den Weg gemeinsam:

  1.  IST-Situation:Welche konkreten, anstrengenden und immer wiederkehrenden Situationen bringen Sie mit?
  2. Selbstklärung und Selbstempathie: Hier entdecken Sie, wie Sie Ihre eigenen Bedürfnisse herausfinden und diese anschließend  klar und authentisch ihrem Gegenüber – ohne Schuldzuweisungen – kommunizieren.
  3. Kennenlernen des sehr wirksamen 4-Schritte Modells der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
  4.  Empathisches Hören: Wie kann ich mein Gegenüber wirklich hören. Dabei muss ich nicht einverstanden sein mit dem, was der Andere sagt.
  5.  Den Ärger-Prozess analysieren: Hier lernen Sie Auslöser und Ursache von Ärger zu unterscheiden und mit konkreten Bitten sich neue Handlungsspielräume in der Beziehung zu eröffnen.
  6. Die vier Wahlmöglichkeiten zu Hören: Hier lernen und üben Sie den Umgang mit  Angriffen, Vorwürfen und Schuldzuweisungen.
  7. Nach außen aufrichtig kommunizieren
  8. Meine eigenen Kraftquellen entdecken
  9. Hilfestellungen und Stabilisierung für den Alltag zu Hause oder im Büro.

Und so melden Sie sich an: Am besten treffen wir uns zu einem persönlichen, kostenlosen Vorgespräch (30 Minuten) - entweder in meinen Räumen in Solothurn oder per Skype. Bei diesem Kennenlernen kann ich Ihre IST-Situation verstehen und raushören, was Sie genau brauchen – wir entscheiden, ob und wie wir den Weg zusammen angehen.